73:65-Auftaktsieg des JBBL-Teams gegen die PSK Lions aus Karlsruhe

09 Okt 2018

Das JBBL-Team der Young Tigers Tübingen erwischte gleich einen guten Start in das Spiel. Der große Druck in der Verteidigung und das schnelle Spiel machte den Badensern zu schaffen, sodass man nach zehn Minuten bereits mit 24:9 komfortabel in Führung lag. Das Team des neuen Trainers Jan Gipperich zeigte sich zu Beginn entschlossen und spielte mutig an beiden Enden des Feldes.

Das zweite Viertel wurde jedoch deutlich von den Lions dominiert. Die guten Wurfquoten aus der Distanz der Gäste brachten die jungen Raubkatzen aus dem Rhythmus. Auch das Rebound-Duell wurde in diesem Spielabschnitt klar von den Gästen kontrolliert, sodass der Vorsprung bis zur Halbzeit vollends dahin schmolz (38:38).

In der zweiten Halbzeit erspielten sich die Young Tigers Tübingen eine kleine Führung, die langsam aber stetig ausgebaut werden konnte. Zwar wurde den Zuschauern in diesem Spielabschnitt kein Augenschmaus geboten, für einen 73:65-Sieg sollte es letztendlich trotzdem reichen.

Am kommenden Wochenende warten schon die nächsten Aufgaben: Zum Doppelspieltag gastiert das JBBL-Team am Samstag in Ludwigsburg, während am Sonntag Liganeuling USC Freiburg nach Tübingen kommt.