81:79-Sieg gegen Brüssel – morgen Finale beim Turnier in Vittel

31 Aug 2018

Die Tigers Tübingen sind erfolgreich in die Saisonvorbereitung gestartet! Beim internationalen Turnier im französischen Vittel setzten sich die Raubkatzen mit 81:79 (37:41) gegen den belgischen Erstligisten Basic-Fit Brussels durch. Nach knapp drei Wochen intensivem Training ohne Spielpraxis gegen andere Teams präsentierte sich die Mannschaft von Head Coach Sasa Nadjfeji in guter Frühform und zeigte über weite Strecken eine sehr konzentrierte Teamleistung.

Schon zu Beginn wirkten die neuformierten Tigers vor allem in der Offensive überraschend gut eingespielt und lagen nach dem ersten Viertel knapp mit 25:26 in Rückstand. Im zweiten Spielabschnitt verteidigten beide Teams intensiver und keine Mannschaft konnte sich wirklich absetzen – 37:41 zur Halbzeit aus Tigers-Sicht. In der Pause fand das Trainer-Gespann Nadjfeji/Rösch dann offensichtlich die richtigen Worte, denn die Tübinger kamen mit viel Feuer zurück aufs Parkett und spielten nun an beiden Enden des Feldes guten Basketball. Immer wieder rissen sich die Tigers-Profis gegenseitig mit und fieberten auf der Bank mit, als handele es sich um ein reguläres Saisonspiel. So ging es mit einer 58:56-Führung ins Schlussviertel, wo die Raubkatzen teilweise auf zehn Punkte wegzogen, es am Ende aber nochmals unnötig spannend machten. Nach 40 Minuten leuchtete ein verdienter 81:79-Erfolg von der Anzeigetafel.

Mit Reed Timmer, Tyler Laser (beide 14 Punkte), Besnik Bekteshi, Enosch Wolf (12) und Elijah Allen (11) punkteten gleich fünf Tiger zweistellig. Der erst Mitte der Woche in Tübingen angekommene Bozo Djurasovic unterstützte das Team nicht nur tatkräftig von der Bank und zeigte sich bereits bestens integriert, sondern schnappte sich darüber hinaus auch starke neun Rebounds in etwas mehr als 16 Minuten Spielzeit. Im Finale treffen die Tigers Tübingen morgen um 20 Uhr auf den Sieger der Partie SLUC Nancy – HAKRO Merlins Crailsheim.

 

 

 

von Daniel Bauer