Bild: Fotoatelier Emmenlauer

“Wir schaffen es seit Saisonbeginn, als Team konstant gute Leistungen abzurufen” – Ehingens Tim Hasbargen im Interview

23 Jan 2019

Am Samstag treffen die Tigers Tübingen auf das TEAM EHINGEN URSPRING. Beim Gegner spielt Tim Hasbargen seine erste Saison in der ProA nach dem College in den USA. Mit dem TEAM EHINGEN URSPRING sorgt der 22-Jährige für mächtig Furore. Im Interview spricht Hasbargen über die aktuelle Saison, seine Zeit in den USA sowie das Rückspiel in Tübingen.

Tim, das TEAM EHINGEN URSPRING spielt ein überraschend frische und gute Saison. In der Tabelle steht ein fünfter Platz zu Buche. Wie bist du mit dem bisherigen Saisonverlauf zufrieden?

Natürlich sehr positiv. Wir stehen aktuell weit über den internen und externen Erwartungen. Viele Basketball-Experten haben uns vor dem Saisonstart schon als Absteiger gesehen. Dies hat uns als Mannschaft extrem motiviert, die Kritiker eines Besseren zu belehren. Wir schaffen es seit Saisonbeginn, als Team konstant gute Leistungen abzurufen.

Ehingen ist das beste Offensivteam. Was macht die Mannschaft vor allem im Angriff so gefährlich?

Wir verfügen über ein ausgeglichenes Scoring. In jedem Spiel kann es einen anderen Topscorer geben, was uns schwer auszumachen macht. Unsere Stärke ist natürlich das Fast-Break-Spiel, hier können wir immer wieder schnelle Punkte erzielen. Dazu verfügen wir mit Rayshawn Simmons über einen sehr guten Point Guard. Er hat ein gutes Auge, die Mitspieler in Szene zu setzen.

Für dich persönlich ist es dein erstes Jahr in der ProA. Warum hast du dich im Sommer nach deiner Collegezeit in den USA für den Basketball-Standort Ehingen entschieden?

Die Zeit in den USA war sportlich die beste. So gab es im Sommer noch nicht sehr viele Angebote. Ich wollte jedoch nochmals versuchen, Basketball professionell zu betreiben. Coach Dominik Reinboth hat mir dann offen und ehrlich über eine Möglichkeit in Ehingen zu spielen berichtet. So ist es letztendlich auch eingetreten, ich habe hier eine gute Rolle gefunden. Darüber bin ich sehr glücklich.

Du hast in den USA zwei Colleges besucht. Wie hast du diese Zeit erlebt, was hast du für dein persönliches Spiel gelernt?

Es war eine sehr wertvolle Erfahrung, sportlich, beruflich und privat. Ich konnte ein Bachelor-Studium (BWL) und Master-Studium (Finanzen) abschließen. Somit habe ich frühzeitig ein zweites Standbein geschaffen. Sportlich habe ich gelernt, dass es nicht nur Höhen gibt. Ich musste mich durch viele schwierige Phase durchkämpfen. Basketballerisch konnte ich vor allem meine Athletik deutlich verbessern.

Wo siehst du dich mittelfristig? Was sind deine Ziele in deiner Basketballkarriere?

Ich möchte mich weiter Schritt für Schritt verbessern. Es wird sich zeigen, wie weit meine spielerische Entwicklung noch geht. Ich mache keinen Hehl daraus, dass die BBL schon ein tolles Ziel wäre.

Das Hinspiel im zweiten Anlauf war eine klare Angelegenheit für das TEAM EHINGEN URSPRING. Was erwartest du dir nun vom Rückspiel?

Tübingen ist bekannt für eine gute Atmosphäre. Darauf freue ich mich. Ich hoffe, dass auch viele Fans aus Ehingen uns beim Auswärtsspiel unterstützen werden. Ansonsten bereiten wir uns wie auf jedes andere Spiel vor. Auswärts ist es jedoch immer schwer zu bestehen. Mit dem nötigen Selbstvertrauen werden wir aber unser Bestes geben.

Tim Hasbargen, vielen Dank für das Gespräch.