Andy Hipsher bleibt bis Saisonende Trainer der Tigers Tübingen

27 Jan 2020

Andy Hipsher bleibt bis Saisonende Trainer der Tigers Tübingen. Darauf einigten sich ProBasket-Geschäftsführer Robert Wintermantel, die beiden Vorsitzenden des Stammvereins SV 03 Tübingen um Dr. Gunther Volck und Nicole Luther sowie der künftige Aufsichtsratsvorsitzende Prof. Dr. Michael Bamberg.

„Andy Hipsher hat nach dem Trainerwechsel seine neuen Aufgaben mit viel Energie und großem Einsatz angenommen. Das hat sich auch spürbar auf das Team übertragen. Andy hat einen guten Zugang auf die Mannschaft und wir trauen ihm zu, einen positiven Trend zu starten“, so Wintermantel.

“Noch nicht da, wo wir sein können”

Hipsher übernahm nach der Entlassung von Doug Spradley Ende Dezember die Geschicke an der Seitenlinie der Tigers. Seither gewannen die Schwaben zwei der letzten fünf Begegnungen. Eine Tatsache, die niemanden im Umfeld der Raubkatzen zufriedenstellt. „Wir sind noch nicht da, wo wir sein können und wollen. Es liegt also immer noch extrem viel Arbeit vor uns. Aber die Jungs sind willig und das ist das Wichtigste“, erklärt Hipsher.

von Johannes Beyer