Bild: Pressefoto Ulmer / Markus Ulmer

Bakary Dibba reist das Team mit! Auszeichnung zum Tress “man of the match” als Lohn

15 Jan 2023

Der achte Heimsieg im neunten Spiel war ein hartes Stück Arbeit. Gegen die Uni Baskets Paderborn stand am Ende ein 83:73 (35:41)-Erfolg auf der Anzeigetafel fest. Bis Mitte des dritten Viertels lagen die Gäste aus Nordrhein-Westfalen zumeist nun in Front. Die Schützlinge von Trainer Danny Jansson taten sich gegen das kompakte Spiel der Paderborner verdammt schwer. Doch die Raubkatzen konnten im richtigen Moment noch den Turbo zünden und rangen die Gäste nieder. Bakary Dibba war dabei ein Schlüsselspieler für den 13. Saisonsieg.

Der Däne kam von der Bank, brachte die Energie und steckte seine Teamkollegen im positiven Sinne an. Mit einer intensiven Verteidigung und guten Akzenten in der Offensive setzte der 21-Jährige immer wieder dicke Ausrufezeichen. Neben seiner guten Leistung trieb Dibba auch das Tübinger Publikum an, welches mit Fortdauer des Spiels zur Höchstform auflief.

Sechster Spieler mit Auszeichnung

In 18 Minuten kam die Tübinger Nummer 44 auf zwölf Zähler, vier Rebounds, einen Assist, einen Steal und einen Blockshot. Dazu netzte der Jungspund beide Dreier und beide Freiwürfe in die gegnerische Reuse ein. Keine Frage, Dibba war neben Till Jönke der Energizer gegen den Kontrahenten aus Paderborn. Für die gute Leistung wurde Dibba zum Tress “man of the match” gekürt. Tress – feinste Nudeltradition, wir wünschen guten Appetit. Nach Aatu Kivimäki, Mateo Šerić, Zac Seljaas und Krišs Helmanis ist Dibba nunmehr der sechste Spieler, der in dieser Spielzeit 2022/2023 in der BARMER 2. Basketball Bundesliga zum Spieler des Tages auserwählt wurde. Über die Nudeln werden sich auch die Teamkollegen Erol Ersek und Lanmüller in der Wohngemeinschaft freuen. Wir wünschen gutes Kochen und viel Spaß damit!