Bild: Pressefoto Ulmer / Markus Ulmer

Bestleistung für die Tigers! Krišs Helmanis ist der Tress “man of the match”

11 Dez 2022

Fünfter Sieg im sechsten Heimspiel – die Tigers Tübingen festigen den Platz in der Spitzengruppe der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Mit dem wohl besten Viertel (38:13) der bisherigen Spielzeit 2022/2023 gegen Medipolis SC Jena wurde der Grundstein für den neunten Erfolg im elften Spiel gelegt. Und dies obwohl mit Mateo Šerić ein Leistungsträger in der Mannschaft von Trainer Danny kurzfristig wegen Krankheit ausfiel.

Für den 23-Jährigen rückte erstmals Krišs Helmanis in die Starting-Five der Schwaben. Und der 20-Jährige machte seine Sache mehr als gut. Mit 17 Punkten in 22 Minuten erzielte der junge Lette seine bisherige Bestleistung für die Raubkatzen. Sieben von neun Würfen aus dem Zwei-Punkte-Bereich saßen, dazu überzeugte die Nummer neun der Jansson-Truppe mit eleganten Bewegungen und einem guten Auge für seine Mitspieler. Einziges Manko: Von der Freiwurflinie zeigte der Jungspund noch Nerven und legte alle drei Versuche daneben.

Jansson: “Krišs hat es sich heute verdient.”

Helmanis war ein Teil einer erneut guten Leistung als Team. Insgesamt konnten fünf Akteure zweistellig punkten. Topscorer war Spielmacher Aatu Kivimäki, der alle seine 20 Zähler nach der Pause erzielte. Doch der Finne war schon oft in den Genuss der Nudeln von Tress gekommen. So sah dies auch Jansson. “Krišs hat es sich heute verdient”, so der Finne, der mit Leistung und der allgemeinen Entwicklung des 20-Jährigen zufrieden ist. Mit den Nudelspezialitäten von Tress kann sich Helmanis auf jeden Fall die nächste Zeit ausreichend kräftigen, um die Vorstellung hoffentlich zeitnah zu wiederholen. Tress – feinste Nudeltradition, wir wünschen guten Appetit!