Bild: Dennis Duddek

Deutliche Niederlage gegen den FC Bayern Basketball

05 Dez 2022

Mit dem FC Bayern Basketball empfing das JBBL-Team der Young Tigers Tübingen am vergangenen Sonntag hohen Besuch in der Uhlandhalle. Die Auswahlmannschaft aus München hatte aufgrund eines Dreiervergleichs in der Vorrundengruppe acht die Qualifikation für die Hauptrunde nur knapp verpasst und versucht sich nun über die Relegationsrunde für die Playoffs zu qualifizieren. Am Ende stand eine deutliche 46:118 (18:67)-Niederlage fest.

Dementsprechend dominant traten die Gäste auf und prägten das Spiel mit hohem Tempo und viel Ballbewegung. Der Tübinger Nachwuchs präsentierte sich zunächst nicht schlecht, hatte jedoch Probleme mit der Geschwindigkeit des Spiels. Die Schützlinge von Trainer Jan Gipperich erarbeiteten sich im Angriff gute Chancen, wobei es nicht immer gelang, den Ball im richtigen Moment zum richtigen Spieler zu bringen. Folglich fanden sich die Tübinger nach dem ersten Viertel mit 10:28 in Rückstand.

Im zweiten Viertel verloren die Young Tigers Tübingen den Faden im Spiels. Beim Ballvortrag ließ man sich zu gefährlichen Passentscheidungen hinreißen, auch die wenigen Abschlüsse in Korbnähe wollten nicht durch den Ring fallen. Gleichzeitig gestattete man dem FC Bayern zahlreiche Schnellangriffe, weshalb sich der Tübinger Nachwuchs zur Halbzeit mit 18:67 in Rückstand fand.

Nach der Pause besannen sich die Tübinger zu alter Stärke und erhöhten den Verteidigungsdruck deutlich. Besonders im letzten Spielabschnitt brachte man die Rot-Weißen dadurch öfters in Bedrängnis, klauten den Ball und nutzten die Chancen, um Punkte zu sammeln.

„Trotz der 46:118-Niederlage können wir auf eine gute zweite Halbzeit zurückblicken. Wir haben zu keiner Zeit die Kopf hängen lassen und uns immer angriffslustig präsentiert“, so Trainer Gipperich.

Young Tigers Tübingen: Günes 14, Schmidt 11, Zamora 6, Berchdolt 4, Oder 4, Bojanic 2, Jetter 2, Markesic 2, Stefani 1, Betz, Hilt, Taiwo