“Die Tigers sind eines der wichtigsten Aushängeschilder Tübingens” – Tonaufnahmen im Sommertraining

08 Jul 2020

“Soundscape” nennt sich das Projekt, das von den Studierenden am Institut der Medienwissenschaft der Uni Tübingen aktuell durchgeführt wird. Was genau dahinter steckt und was die Tigers Tübingen damit zu tun haben, erklärt uns Medienwissenschaften-Studentin Madlena Tesic im Interview.

Madlena, was genau verbirgt sich hinter den Tonaufnahmen, die beim Sommertraining der Tigers gemacht werden?

In Kooperation mit dem SWR möchten wir die prägnantesten Geräusche und Töne Tübingens in einer Ausstellung im Stadtmuseum Tübingen präsentieren. Die Besucher sollen so die Möglichkeit erhalten, einen virtuellen Stadtrundgang durch Tübingen zu erleben.

Wie ist die Idee entstanden, die Tigers Tübingen bei diesem Projekt zu involvieren?

Im Rahmen einer Redaktionssitzung haben wir uns die folgende Frage gestellt: Was ist wichtig in Tübingen? Schnell waren sich alle einig, dass Sport und Bewegung in jeder Stadt eine zentrale Rolle spielen sollten. Dadurch, dass die Tigers ganz eindeutig das sportliche Aushängeschild der Region sind, kamen wir auf die Idee, hier anzufragen. Glücklicherweise wurde uns innerhalb kürzester Zeit zugesagt und ein Termin ausgemacht, was wir den Tigers sehr hoch anrechnen und wofür wir uns an dieser Stelle nochmals herzlich bedanken möchten.

Noch eine persönliche Frage: Wie steht es um dein Interesse am Basketball im Allgemeinen und speziell an den Tigers Tübingen?

Interesse am Basketball ist auf jeden Fall vorhanden. Auch früher im Sportunterricht hat mir Basketball mit Abstand am meisten Spaß gemacht. Ich selbst wohne zwar noch nicht allzu lange in Tübingen, aber man merkt schnell, dass Basketball hier eine große Nummer ist. Was ich gerne noch loswerden möchte: Bei der Recherche über die Tigers habe ich mir die Homepage genau angeschaut und muss sagen, dass ich die Außendarstellung sehr gelungen finde.

Madlena Tesic, vielen Dank für das Gespräch.

von Daniel Bauer