Bild: Dennis Duddek

Die “Zwoide” startet in die Saison – Pasios: Ziel ist ein Platz im gesicherten Mittelfeld

13 Sep 2022

Der Herbst steht vor der Tür und somit endet auch die traditionell basketballfreie Zeit nach rund viermonatiger Sommerpause. Ab Samstag fliegen die Bälle wieder in der der Regionalliga Südwest. Zum Auftakt muss die neuformierte „Zwoide“ des SV 03 Tigers Tübingen ins Hessische. Beim Traditionsverein aus Langen (Spielbeginn 19:30 Uhr) startet das Team des Trainerduos Manuel Pasios und Marius Dieterle in die neue Runde. Während alle anderen Tübinger Teams, inklusive den Tigers Tübingen, sich noch mindestens eine weitere Woche auf die neue Saison vorbereiten können, müssen die Pasios-Schützlinge trotz holpriger und vor allem kurzer Vorbereitung am Samstag bereits ihren Mann stehen. „Ich verstehe nicht, warum wir so früh in die Saison starten müssen, während alle anderen Ligen erst Ende des Monats loslegen“, wundert sich der Tübinger Übungsleiter über den frühen Saisonstart.

Der Großteil der Regionalligisten befinden sich deshalb schon seit Wochen in der Vorbereitung. Einen großen Nachtteil sieht der mittlerweile 40-jährige Grieche jedoch nicht.  „Die meisten meiner Spieler stehen voll im Saft und haben sich praktisch den ganzen Sommer basketballerisch bewegt“, so Pasios über seine Schützlinge. Bis Mitte Oktober wird es zwar noch dauern, bis sich sein Team als solches „gefunden“ hat, spätestens zum Derby gegen Reutlingen (15. Oktober) will man sich dann als eingespielte Einheit präsentieren. Bis dahin ist der Plan, möglichst eins der ersten drei Saisonspiele zu gewinnen, am Ende der Saison soll es ein Platz im gesicherten Mittelfeld sein. Unterstützung bekommt die „Zwoide“ dabei wieder von dem ein oder anderen Doppel-Lizenzspieler aus der ProA. „Im Endeffekt sind bis auf Zac Seljaas alle Neuzugänge auch für die Regionalliga spielberechtigt. In Abstimmung mit Eric Detlev und Danny Jansson schauen wir von Woche zu Woche, wer wo eingesetzt werden soll“, sagt Pasios über mögliche Einsätze der ProA-Profis in seinem Team.

Mit Santi Valencia und Marcos Schiebelhut schließen sich zwei interessante Talente den Tübingern an. Im Oktober wird ein weiterer Spieler aus Italien dazustoßen, aus der eigenen Jugend trainieren künftig Aron Heberle und Salim Toure bei der Regionalliga mit. Nicht mehr auflaufen für die SV 03 Tigers Tübingen werden hingegen Nico Hihn, Timo Fischer, Camill Palacioglu, Niko Dejanovic und Daniel Žáček. Während Hihn basketballerisch kürzertreten will, hat sich Small Forward Fischer, ebenso wie Dejanovic der Konkurrenz aus Reutlingen angeschlossen. Palacioglu wechselt ans College nach Chicago in die USA, Scharfschütze Žáček hat bereits vor Wochen beim ProB-Ligisten Ehingen unterschrieben. Allen fünf Spielern wünscht Pasios alles Gute die Zukunft!

Kader SV 03 Tigers Tübingen Saison 2022/2023:

Hansi Georg Kienzle, Niklas Schüler, Luis Thieme, Maxi Charlier, Benaissa Traore, Joshua Schwaibold, Rouven Hänig, Thomas Zenkel, Salim Toure, Aron Heberle, Santi Valencia, Marcos Schiebelhut, Lino Santuario, Levi Weng, Luan Mersuli, Ryan Dantas Siebert; Doppel-Lizenzspieler: Miles Osei, Bakary Dibba, Krišs Helmanis, Jekabs Beck, Timo Lanmüller, Gerrit Lehe