Bild: Pressefoto Ulmer / Markus Ulmer

Erneut Ehrung – Isaiah Crawley ist wieder der Tress “man of the match”

10 Mrz 2022

Zehnter Heimsieg im elften Heimspiel, die Tigers Tübingen sind weiterhin vor eigenem Publikum eine Bank. Mit dem 17. Saisonsieg in der 25. Partie belegen die Schützlinge von Trainer Danny Jansson derzeit Platz drei. Der 104:61-Sieg gegen die Itzehoe Eagles ist gleichzeitig der höchste Saisonsieg. Für die Gäste bedeutet die Niederlage der endgültige Abstieg in die ProB.

Gegen die Norddeutschen kamen alle elf Akteure zum Einsatz. Und alle konnte sich auch in die Punkteliste eintragen. Angeführt wurde das Team von Isaiah Crawley mit 26 Zählern, was gleichzeitig eine Saisonbestleistung im 16. Einsatz bedeutet. Was zuletzt schwer fiel, gegen die Itzehoe Eagles war der Spieler des Tages schnell klar. Der US-Amerikaner zeigte sich in toller Verfassung. Ob unter den Körben oder aus der Distanz, die Tübinger Nummer 53 war an diesem Tag eine Klasse für sich. Fünf von sieben Dreiern ging durch die gegnerische Reuse.

Crawley probiert Spaghetti-Nudeln

Wie bereits am Sonntag gegen Bremerhaven verteilte Crawley die Nudeln innerhalb des Teams. Nutznießer war an diesem Mittwoch Mateo Seric, der den Nudelsack mit nach Hause nahm. Crawley schnappte sich jedoch einige Spaghetti-Nudeln. “Ich muss ja auch mal welche essen”, scherzte der 23-Jährige beim Abendessen. Tress – feinste Nudeltradition, wir wünschen guten Appetit.