Es geht los! Tigers starten beim TEAM EHINGEN URSPRING in die Saison

21 Sep 2018

Das Warten hat ein Ende! Am Sonntag (17 Uhr) sind die Tigers Tübingen beim TEAM EHINGEN URSPRING zu Gast und bestreiten damit ihr erstes Spiel in der BARMER 2. Basketball Bundesliga seit 14 Jahren. Als Absteiger aus der easyCredit BBL reist die Mannschaft von Trainer Aleksandar Nadjfeji sicherlich als Favorit in die rund 25.000 Einwohner zählende Stadt an der Donau. Doch die Ehinger Talentschmiede zu unterschätzen, wäre ein großer Fehler: Seit jeher ist es unangenehm, in der Sporthalle beim Johannes-Vanotti-Gymnasium zu spielen. Außerdem verfügt das Team von Head Coach Domenik Reinboth über viele hungrige junge Spieler, die stets mit hundertprozentigem Einsatz auftreten und sich auf dem Parkett für nichts zu schade sind. Auf die Unterstützung der eigenen Anhänger können sich die Raubkatzen verlassen, knapp 150 Fans werden sich am Sonntag auf den Weg nach Ehingen. Für diesen Support bedankt sich die Mannschaft schon im Vorfeld! airtango überträgt die Partie des 1. Spieltags live, exklusiv und in voller Länge.

Der Gegner im Porträt:

Offizielle Bezeichnung: TEAM EHINGEN URSPRING
Spielstätte: Sporthalle beim Johann-Vanotti-Gymnasium (1.500 Zuschauer)
Trainer: Domenik Reinboth
Platzierung 2017/2018: 15.
Entfernung von Tübingen: 56 Kilometer (Luftlinie)
Heimspiel am: Samstag, 26. Januar 2019
Auswärtsspiel am: Sonntag, 23. September 2018

TEAM EHINGEN URSPRING – so nennt sich eine Spielgemeinschaft, bestehend aus der Basketballabteilung der TSG Ehingen und der Basketball-Akademie der Urspringschule. Eben dieses Basketball-Internet in Schelkingen, gut 20 Kilometer von Ulm entfernt, genießt einen exzellenten Ruf sowohl für sein sportliches als auch für sein schulisches Konzept. So stehen im Kader des Ehinger Zweitligisten zahlreiche Talente aus der eigenen Akademie, die in der ProA früh Erfahrungen sammeln und so an den Profi-Basketball herangeführt werden sollen. Aufgefüllt wird der Kader zumeist mit wenigen US-Amerikanern, die jedoch oft über eine hohe individuelle Klasse verfügen. Beispielsweise trug in der vergangenen Spielzeit Davonte Lacy das Trikot des TEAM EHINGEN URSPRING. Mit 18,5 Zählern pro Spiel avancierte der Guard letzte Saison zum Topscorer der gesamten ProA – und konnte den sportlichen Abstieg der Südost-Württemberger damit nicht verhindern. Dennoch wird das Team von Trainer Domenik Reinboth auch 2018/2019 in der zweiten Liga an den Start gehen, da die RheinStars Köln ihr Teilnahmerecht nicht wahrnehmen und in der ProB auflaufen werden. Mit dem TEAM EHINGEN URSPRING verbindet die Tigers Tübingen nicht nur die kurze Distanz: Vor einigen Jahren kooperierte man, was zur Folge hatte, dass Akeem Vargas, Ruben Spoden oder auch Mahir Agva aufgrund einer Doppellizenz für beide Clubs auflaufen durften. Prominente Namen wie Lucca Staiger, Christian Standhardinger und Maurice Stuckey sind nur einige Beispiele, die dem Ehinger Programm entstammen. Aus dem aktuellen Ehinger Team sollten die Tigers-Fans am Sonntag vor allem auf Seger Bonifant achten. Der 24-Jährige Mannschaftskapitän war bereits 2018/2019 Teil des TEAM EHINGEN URSRPING und kam durchschnittlich auf 12,6 Punkte, 2,5 Assists und 2,0 Rebounds. Die größte Stärke des US-Amerikaners ist sein Distanzwurf: Vergangene Spielzeit traf der Small Forward überragende 48,9 Prozent seiner Versuche von “Downtown” – und das bei über vier Versuchen pro Begegnung.

Stimme zum Spiel:

“Endlich geht es los! Die Mannschaft ist bereit und freut sich sehr auf den Saisonstart. Wir wollen unsere Auftaktpartie unbedingt gewinnen, dürfen Ehingen aber nicht unterschätzen. Ich habe unsere ersten Gegner im Testspiel gegen Nürnberg gesehen. Sie sind jung, geben alles und haben viele gute Schützen im Team. Wir müssen also von Beginn an mit voller Konzentration und Leidenschaft auftreten!” (Aleksandar Nadjfeji, Trainer Tigers Tübingen)

Gut zu wissen!

  • Über 14 Jahre ist es her, dass die Tigers Tübingen letztmals eine Partie in der ProA absolviert haben: Am 24. April 2004 besiegte der SV 03 Tübingen – so der offizielle Name von damals – den TSV Ansbach mit 117:55.
  • Auch in der BARMER 2. Basketball Bundesliga können alle Spiele live im Internet verfolgt werden. airtango überträgt die Begegnungen kostenlos und exklusiv via Livestream. Die Kommentatoren werden von den 16 Zweitligisten selbst gestellt.
  • Nemanja Nadjfeji und Matti Sorgius könnten am Sonntag im Falle eines Einsatzes ihr Profi-Debüt feiern. Beide verfügen über viel Erfahrung im Jugendbereich, wurden jedoch noch nie bei den Profis eingesetzt.