Zusammen in der AOK-Küche! Tigers feiern Thanksgiving

29 Nov 2019

Für alle Amerikaner war gestern ein besonderer Tag: Thanksgiving! Für die meisten US-Bürger nicht irgendein Fest, sondern der wichtigste Familien-Feiertag und fester Bestandteil der Kultur! “Thanksgiving” geht nämlich auf die Pilgerväter zurück und ist vergleichbar mit dem Erntedankfest. Natürlich hat auch für die Profis der Tigers Tübingen “Thanksgiving” einen besonderen Stellenwert. Doch können Diante Baldwin, Kris Davis, Marvin Smith und Justin Strings nicht bei ihren Familien sein. Eine der Einbußen eines jeden Profis aus den USA oder einer sonstigen ausländischen Nation. Doch auch für Tanner Graham und Sven Stammberger ist “Thanksgiving” von Bedeutung. Zwar begeht man das Fest in Kanada bereits Mitte Oktober, doch auch die beiden Rookies mussten auf Familie und Freunde verzichten.

Gemeinsames Kochen in der AOK-Küche

Aber für die nächsten Monate ist die Mannschaft die Familie. Und da war es klar, dass man auch “Thanksgiving” zusammen verbringt – besonders für Head Coach Doug Spradley war es wichtig, dass die Mannschaft den Feiertag gemeinsam verbringt. Einerseits stärkt das natürlich das Team, andererseits liebt es Spradley aber auch, das traditionelle Festtagsmal zuzubereiten: Truthahn – und der muss für ein ganzes Team und die Mitarbeiter der Geschäftsstelle möglichst groß sein. Um genau zu sein, knapp 17 Kilogramm. Bereits am Donnerstagmittag begab sich Spradley deshalb in die Küche der AOK Neckar-Alb in der Tübinger Hegelstraße. Normalerweise werden in den Räumlichkeiten des AOK-Gesundheitszentrums Kochkurse für Gruppen veranstaltet. Am Mittwoch durften die Tübinger Basketballer ihr Können an den Kochtöpfen und am Herd zeigen.

Doch bis die Mannschaft selbst loslegen durfte, war zunächst der Head Coach an der Reihe. Denn ein so großer Truthahn braucht Zeit, sehr viel Zeit. Um 17 Uhr war dann aber auch die Mannschaft an der Reihe. Während der Truthahn bei 150 Grad Celsius bereits einige Stunden im Ofen verweilen durfte, wies das Team der AOK die Spieler mit viel Freude in ihre Aufgaben ein. Ob Kürbiscremesuppe, Macaroni and Cheese, selbstgemachtes Kartoffel-Möhren-Püree, Bohnen mit Karotten oder Apfel-Crumble mit Eis als Nachtisch – für die Spieler fing die Arbeit jetzt erst richtig an. Frei nach dem Motto „selbstgemacht ist immer am besten“ durften die Tiger nun selbst den Kochlöffel schwingen.

Perfekter Truthahn und leckere Beilagen

Und das machten sie mit viel Spaß und Freude. So wurden Zwiebeln geschnitten, Kartoffel gekocht oder Käse gerieben. Mit Hilfe der Rezepte und Unterstützung der Mitarbeiter der AOK entstanden so nach und nach die leckeren Beilagen für das Highlight des Abends – den Truthahn. Und der war auch pünktlich fertig und auf den Punkt getroffen. Denn die Schwierigkeit dabei ist, das Fleisch nicht austrocknen zu lassen. Nach getaner Arbeit gab es somit den verdienten Lohn: Ein perfektes “Thanksgiving-Dinner” mit tollen Beilagen und einem perfekten Truthahn mit einer leckeren Soße.

Das gesamte Team der Tigers Tübingen bedankt sich bei der AOK Neckar-Alb für die herzliche Aufnahme in der Küche und die tolle Vorbereitung sowie den reibungslosen und stressfreien Ablauf des gesamten Nachmittags!

von Johannes Beyer