Kurzarbeit auch bei den Tigers Tübingen

01 Apr 2020

Ob Fußball, Eishockey, Handball, Volleyball oder Basketball – viele Vereine befinden sich aufgrund der Corona-Krise bereits in Kurzarbeit. Auch die ProBasket Tübingen AG macht nun von dieser staatlichen Unterstützung über die Bundesagentur für Arbeit ab dem 1. April 2020 Gebrauch. “Die Lage ist sehr ernst. Wir hoffen, dass wir diese schwierige Situation gemeinsam überstehen können. Zur Kurzarbeit gab es für uns als Dienstleister leider überhaupt keine Alternative”, betont Robert Wintermantel, Geschäftsführender Vorstand.

Von der Maßnahme sind die festen Mitarbeiter der Geschäftsstelle sowie das Team der Tigers Tübingen der Saison 2019/2020 betroffen.

Anmerkung: Diese Meldung ist trotz des Datums kein Aprilscherz.