NBBL-Qualifikationsturnier in Tübingen

09 Jun 2022

Vor drei Wochen wurden die Meister im deutschen Nachwuchs ermittelt. Bei den U19-Junioren setzte sich abermals ALBA BERLIN durch, bei den U16-Junioren gewann ratiopharm ulm die deutsche Meisterschaft. Das Tübinger NBBL-Team hat nach einer schwierigen Spielzeit 2021/2022 den Klassenerhalt verpasst. Nun haben die Tübinger Korbjäger über die Qualifikation die Chance, einen Startplatz für die neue Spielrunde 2022/2023 zu sichern.

Gespielt wird in drei Gruppen. Die Gruppenersten qualifizieren sich direkt für das neue Starterfeld, die drei besten Gruppenzweiten spielen ein weiteres Ticket aus. Los geht es an diesem Wochenende, ein Turnier findet in Tübingen statt. Neben den Schützlingen von Trainer Mario Maric kämpfen die AHORN CAMP BIS BASKETS SPEYER, die PS Karlsruhe LIONS und die VfL Kirchheim Knights um die Startberechtigung für die neue Spielrunde. Unterstützt wird Maric im Coaching von Eric Detlev.

Die Wochen der Wahrheiten beginnen für die Young Tigers Tübingen

Nach einer kurzen Verschnaufpause starten mit dem kommenden Wochenende die obligatorischen Qualifikationsturniere für die neue Jugendoberliga-Saison, die höchste Jugend-Spielklasse in Baden-Württemberg. Da es mehr Bewerber als Plätze gibt, müssen die Tübinger sowohl mit dem U14-, als auch mit dem U18-Team an der Qualifikation teilnehmen. Zudem muss mit dem U19-Team nach über zehnjähriger Ligazugehörigkeit erstmals wieder ein Tübinger Nachwuchs-Bundesligateam in die Qualifikation.

Den Anfang macht das neu zusammengewürfelte NBBL-Team des Trainergespanns Detlef und Maric. Am Samstag und Sonntag geht es in der heimischen Uhlandhalle darum, mindestens zwei Teams hinter sich zu lassen. Dann wäre man zumindest für die zweite Runde qualifiziert, während der Erste der Gruppe C das NBBL-Ticket direkt gebucht hat. Gegner wird der Nachwuchs der beiden ProA-Ligisten VfL Kirchheim Knights und PS Karlsruhe Lions sein. Komplettiert wird das Feld von den AHORN CAMP BIS BASKETS SPEYER. Im Modus „Jeder gegen Jeden“ bestreitet jedes Team drei Spiele über die volle Distanz, wohlgemerkt an zwei Tagen. Für den Dritten und Vierten ist der NBBL-Traum ausgeträumt. Als Favorit gilt das Team aus Kirchheim. Der amtierende deutsche U18-Vizemeister hat sich über ein Jahr hinweg auf dieses Turnier vorbereiten können. Aber auch die LIONS aus Karlsruhe sind nicht zu unterschätzen, haben sie doch einige vielversprechende Talente des Jahrgangs 2006 in ihren Reihen. Wohingegen man über Speyer relativ wenig Infos hat.

Spielplan:

Samstag, 11. Juni:

15:30 Uhr: Young Tigers Tübingen – PS Karlsruhe LIONS

17:45 Uhr: AHORN CAMP BIS BASKETS Speyer – VfL Kirchheim Knights

Sonntag, 12. Juni:

9 Uhr: PS Karlsruhe LIONS – AHORN CAMP BIS BASKETS SPEYER

11:15 Uhr: Young Tigers Tübingen – VfL Kirchheim Knights

14:15 Uhr: VfL Kirchheim Knights – PS Karlsruhe LIONS

16:30 Uhr: Young Tigers Tübingen – AHORN CAMP BIS BASKETS SPEYER

Alle Spiele finden in der Uhlandhalle statt. Für das leibliche Wohl wird gesorgt sein.

Ende Juni wird es dann für die anderen beiden Tübinger Teams ernst. Sechs Plätze gibt es in der U14-Oberliga zu vergeben, zehn Teams haben sich dafür gemeldet. Aufgeteilt in zwei Fünfer-Gruppen treffen die Young Tigers Tübingen auf Mannheim, Freiburg, Söflingen und Heidelberg-Kirchheim. Will man sich für die Oberliga qualifizieren, muss man nach zwei Turnierspieltagen einen der ersten drei Plätze innehaben. Die anderen beiden Teams sind raus.

In der U18-Oberliga-Qualifikation kämpfen 17 Teams um 14 Startplätze. Drei Teams werden demnach leer ausgehen. In Tübingen ist man ziemlich zuversichtlich, dass die Young Tigers Tübingen nicht zu diesen drei Mannschaften gehören werden.