Bild: Pressefoto Ulmer / Markus Ulmer

News von unseren anderen Teams!

18 Dez 2023

Regionalliga – SV 03 Tigers Tübingen:

Nichts zu holen gab es für die SV 03 Tigers Tübingen bei der SG Mannheim in der Regionalliga Südwest. Die Mannschaft von Trainer Sergey Tsvetkov hat das Duell im Badischen mit 63:89 (45:42) verloren. Bis zur Halbzeit spielten die Tübinger noch gut mit, im dritten Viertel erlitten die Schwaben jedoch einen herben Einbruch. Nur zwei Zähler gelangen den Gästen, das 24:2 für Mannheim war die Vorentscheidung in dieser Partie. Topscorer der Begegnung war Mannheims Christopher Teasley mit 29 Punkten. Für das Tsvetkov-Team erzielte Anton Noeres mit 21 Punkten und zehn Rebounds ein Double Double. Erneut offenbarten die Schwaben ihre Schwäche aus der Distanz. Nur sechs Treffer bei 29 Versuchen (20,7 Prozent) sollten gelingen.

SV 03 Tigers Tübingen: Noeres 20, 10 Rebounds, Fischer 15, Schwaibold 13, Hänig 4, Hägele 4, Böhme 2, Beutler 2, Weng, Lakic, Bauwens

Regionalliga Damen – SV 03 Tigers Tübingen:

In der Regionalliga können die Damen des SV 03 Tigers Tübingen ihren positiven Lauf fortsetzen. Gegen die zweie Mannschaft des USC Heidelberg gelang dem Team von Trainer Thomas Unger ein 67:60 (32:19)-Erfolg. Es war der vierte Sieg aus den letzten fünf Partien. Die Tübingerinnen konnten erstmals fast vollzählig antreten. Der Start glückte, nach sechs Minuten führte der Gastgeber bereits mit 10:0. Das Unger-Team hatten das Spiel bis Mitte des dritten Viertels unter Kontrolle. Heidelberg versuchte es fast ausschließlich aus der Distanz, die Trefferquote war jedoch gering. In Minute 26 betrug der Vorsprung beim Stand von 36:33 nur noch drei Zähler. Die Gäste spielten nun eine bessere Defense, auch die Quote aus der Distanz verbesserte sich. Doch die Tübingerinnen konnten die Führung über die Zeit bringen. Ellen Gorges war für Tübingen mit 21 Zählern Topscorerin der Begegnung.

SV 03 Tigers Tübingen: Gorges 21, Kleinekampmann 14, Kohn 14, Colbach 12, Ambjoernsen 3, Riedel 2, Werner 1, Fuhrer, Diez , Franca Müller, Simella Müller

JBBL-Team – Young Tigers Tübingen:

Das U16-Team der Young Tigers Tübingen hat auch das zweite Spiel der Relegationsrunde in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) gewonnen. Gegen das noch sieglose Schlusslicht der OrangeAcadeny aus Ulm gelang der Mannschaft von Trainer Sergey Tsvetkov ein 92:74 (62:45)-Erfolg. Bereits zur Halbzeit brachte sich der Gastgeber beim Spielstand von 62:35 auf die Siegerstraße. Maximilian Berchdolt führte das Tübinger Team mit 26 Zählern erfolgreich an. Muhamed Bristina gelang mit jeweils zwölf Punkten und Rebounds ein Double Double. Kosta Bojanic führte gut Regie und verteilte elf Assists. Die Young Tigers Tübingen nehmen mit drei Siegen und zwei Niederlagen aktuell den vierten Tabellenplatz ein. Tsvetkov zeigte sich nach der Partie zufrieden: “Wir haben 27 Assists verteilt und 92 Punkte erzielt. Man hat gesehen, zu was die Mannschaft in der Lage ist.” Ausschlaggebend für den Erfolg war auch das gewonnen Duell um die Rebounds mit 54:43.

Young Tigers Tübingen: Berchdolt 26, Markesic 18, Reisewitz 13, Bristina 12, Taiwo 3, Zamora, Ziegler, Betz, Oberle, Djekic.

U18-Team – Young Tigers Tübingen:

Einen Sieg konnte auch das U18-Team der Young Tigers Tübingen einfahren. In der Platzierungsrunde Ost der Jugend-Oberliga hat die Mannschaft von Trainer Milos Nadjfeji gegen den BBC Stuttgart mit 62:51 (32:28) gewonnen. Damian Obi war mit 20 Zählern bester Punktesammler der Tübinger. Es war der zweite Sieg im zweite Spiel für das Nadjfeji-Team. Punktgleich liegt das U18-Team derzeit auf Rang zwei.

Young Tigers Tübingen: Obi 20, Svrze 11, RAssillier 10, Hilt 8, Stefani 6, Mohr 3, Lovric 2, Özmen 2, Boutaris, Peric, Rath, Schmidt

von Tobias Fischer