Bild: Pressefoto Ulmer / Markus Ulmer

News von unseren anderen Teams

26 Feb 2024

Regionalliga – SV 03 Tigers Tübingen:

In der Regionalliga Südwest haben die SV 03 Tigers Tübingen beim TuS Makkabi Frankfurt mit 82:88 (29:40) verloren. Nach 30 Minuten führte die Mannschaft von Trainer Sergey Tsvetkov noch mit 67:59, in den letzten zehn Minuten ging der “Zwoiden” mit 15:29 dann aber die Luft aus. Auch eine überragende Leistung von Rouven Hänig mit 36 Punkten und zwölf Rebounds konnte die Niederlage nicht verhindern. Anton Noeres erzielte für die Tübinger zudem 25 Zähler. Die restlichen neun Tübinger Akteure kamen auf 21 Punkte. Die Rebounds gingen mit 44:29 an Tübingen, die zweiten Wurfchancen konnte man jedoch nicht effektiv nutzen. 18 Ballverluste sowie nur sieben von 18 Freiwürfen (36,7 Prozent) waren statistisch gesehen die Gründe für die Tübinger Niederlage. Bei den Hessen kam Liga-Topscorer Jan Dolejsi auf 31 Zähler. Mit 2:18-Siegen bleibt das Tsvetkov-Team damit Schlusslicht der Tabelle, Frankfurt liegt mit 6:14 Siegen auf Rang zwölf.

SV 03 Tigers Tübingen: Hänig 36, 12 Rebounds, Noeres 25, Fischer 8, Beutler 8, Weng 3, Heberle 2, Schwaibold, Martenson, Lauwens, Lakic, Stojcevic

Regionalliga Damen – SV 03 Tigers Tübingen:

Bei der Bundesliga-Reserve des MTV Stuttgart haben die SV 03 Tigers Tübingen mit 66:82 (41:48) verloren. Für die Mannschaft von Trainer Thomas Unger war es die vierte Niederlage in Serie. Mit 5:10-Siegen belegen die Tübingerinnen aktuell den achten Tabellenplatz. Der MTV Stuttgart liegt mit einer ausgeglichenen Bilanz von jeweils acht Siegen und Niederlagen auf Rang fünf der Tabelle. Trotz der Niederlage war Unger nicht unzufrieden. “Wir haben vor allem im ersten Viertel eine tolle Leistung in der Offensive gezeigt. Am Ende hat sich jedoch die Erfahrung des Gegners durchgesetzt.” Der erste Abschnitt ging nach einer starken Vorstellung mit 31:19 an die Gäste, der MTV Stuttgart konterte jedoch umgehend und sicherte das zweite Viertel mit 29:10 zum 48:41-Pausenstand aus Sicht des Gastgebers. Das Unger-Team überzeugte mit einer guten kämpferischen Einstellung und konnte im dritten Viertel noch auf 56:61 verkürzen, ehe der Gastgeber den Sieg in trockene Tüchern einfahren konnte. Für Tübingen traf Petra Kohn mit 19 Zählern am besten. Personell fehlten die Spielerinnen Emma Colbach, Annika Kleinekampmann und Franca Müller.

SV 03 Tigers Tübingen: Kohn 19, Ambjoernsen 15, Gorges 14, Riedel 9, Norac 7, Welting 2, Fuhrer, Dietz, Werner, Braun

U18-Team – Young Tigers Tübingen:

Das U18-Team der Young Tigers Tübingen hat das zweite Spiel in Serie gewonnen. Beim TV Konstanz gelang der Mannschaft von Trainer Milos Nadjfeji ein ungefährdeter 99:61 (46.25)-Erfolg. Alle vier Abschnitte gingen an die Gäste. Die Tübinger konnten nur mit sieben Akteuren antreten, diese erledigten die Pflichtaufgabe aber äußerst souverän. Damian Peric war beim Sieger mit 28 Punkten Topscorer der Partie. Die Young Tigers Tübingen belegen mit 5:2-Siegen aktuell Rang drei der Tabelle, Konstanz ist mit 1:6-Siegen auf Platz sieben Tabellenvorletzter.

Young Tigers Tübingen: Peric 28, Obi 23, Mohr 22, Svrze 18, Stefani 13, Hilt, Lovric

von Tobias Fischer