Bild: Pressefoto Ulmer / Markus Ulmer

News von unseren anderen Teams

15 Apr 2024

Regionalliga – SV 03 Tigers Tübingen:

In der Regionalliga haben die SV 03 Tigers Tübingen das letzte Heimspiel der Saison 2023/2024 gewonnen. Gegen die SG Mannheim gelang der Mannschaft von Trainer Eric Detlev ein 77:75 (36:42)-Erfolg. Mit dem Sieg konnte man eine Serie von zuletzt fünf Niederlagen beenden. Nach einem knappen Rückstand zur Halbzeit (36:42) konnten die “Zwoide” das dritte (21:15) und vierte Viertel (20:18) für sich entscheiden und am Ende den Sieg einfahren. Auf Tübinger Seite war Rouven Hänig mit 16 Zählern bester Punktesammler, dazu sammelte der Routinier neun Rebounds. Joshua Schwaibold und Timo Fischer konnten mit jeweils 15 Zählern ebenfalls zweistellig scoren. Topscorer der Partie war Mannheims Christopher Teasley mit 34 Punkten. Der US-Amerikaner sicherte sich noch sieben Rebounds und spielte die gesamten 40 Minuten durch. Der Schlüssel zum Erfolg waren nur sechs Ballverluste des Gastgebers. Mit 6:21-Siegen bleiben die Detlev-Schützlinge vor dem letzten Spieltag auf dem 14. und vorletzten Tabellenplatz. Die Badener belegen mit 12:15-Erfolgen Rang zehn.

SV 03 Tigers Tübingen: Hänig 16, 9 Rebounds, Schwaibold 15, Fischer 15, Heberle 8, 8 Rebounds, Noeres 7, Beutler 6, Martenson 5, Thieme 5, Weng, Charlier, Bauwens (dnp)

Regionalliga Damen – SV 03 Tigers Tübingen:

Die Damen des SV 03 Tigers Tübingen waren in der Regionalliga am Wochenende nicht im Einsatz.

JBBL-Team – Young Tigers Tübingen:

In der zweiten Runde der Playdowns hat das U16-Team der Young Tigers Tübingen die erste Partie der Serie gegen die TG Hanau White Wings mit 88:75 (46:38) gewonnen. Damit gehen die Schützlinge von Trainer Sergey Tsvetkov in der Serie mit 1:0-Siegen in Führung. Wer zwei Spiele gewinnt, bleibt in der Liga. Der Verlierer kann sich im Sommer in der Qualifikationsrunde für die Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) qualifizieren. Die ersten drei Viertel (Spielstand 75:50, 30. Minute) gingen an den Gastgeber. Erneut wurde der letzten Abschnitt (23:25) verloren. Der Vorsprung war jedoch ausreichend groß, um als Sieger vom Platz zu gehen. Überzeugen konnten das Tübinger JBBL-Team mit 19:9-Ballgewinnen und 16:8-Assists. Auch die Rebounds (47:40) gingen das Tsvetkov-Team. Topscorer der Begegnung war Hanaus Jett Beard mit 35 Punkten, dazu sammelte der 14-Jährige elf Rebounds. Bei den Tübingern war Muhamed Bristina mit 18 Zählern bester Punktesammler. “Gegen Beard hatten wir große Schwierigkeiten. Dennoch hatten wir eine gute Intensität im Spiel. Wir müssen im nächsten Spiel den Ball noch besser bewegen”, berichtete Tsvetkov.

Young Tigers Tübingen: Bristina 18, Hammer 16, Bojanic 12, Markesic 11, Berchdolt 7, 8 Rebounds, Gibba 7, 8 Rebounds, Zamora 6, Smagulow 6, Reisewitz 3, Taiwo 2, Ziegler, Betz

U18-Team – Young Tigers Tübingen:

Nach einer Spielpause von vier Wochen hat das U18-Team der Young Tigers Tübingen wieder in der Platzierungsrunde Ost der Jugend-Oberliga gespielt. Gegen die PKF Titans Stuttgart gelang der Mannschaft von Trainer Milos Nadjfeji ein 69:57 (20:34)-Erfolg. Zur Halbzeit lagen die Tübinger noch mit 20:34 zurück, dank einer deutlich besseren zweiten Hälfte (49:23) konnte noch der Sieg eingefahren werden. Damit gelang nach zwei Niederlagen in Folge auch wieder ein Erfolg. Bester Punktesammler auf Tübinger Seite war Damian Obi mit 21 Zählern. Mit 7:4-Erfolgen liegen die Young Tigers Tübingen auf Platz drei, die Stuttgarter mit der umgekehrten Bilanz auf Rang sechs.

Young Tigers Tübingen: Obi 21, Lakic 16, Peric 10, Mohr 8, Lovric 5, Schmidt 4, Rassillier 3, Stefani 2, Svrze, Özmen