Bild: Pressefoto Ulmer / Markus Ulmer

News von unseren Teams!

05 Feb 2024

Regionalliga – SV 03 Tigers Tübingen

In der Regionalliga Südwest haben die SV 03 Tigers Tübingen das Duell bei der TG Hanau mit 72:62 (36:33) für sich entschieden. Damit konnte das Team von Trainer Sergey Tsvetkov eine Serie von drei Niederlagen in Folge beenden. Mit dem Erfolg gegen die Hessen (2:15-Siege) schieben sich die Schwaben (2:14-Erfolge) in der Tabelle am Gastgeber vorbei, der nun die rote Laterne einnimmt. Auch der direkte Vergleich liegt bei der “Zwoiden”. Die Gäste profitierten von einer schwachen Quote der Hanauer aus der Distanz (drei von 16 Treffern, 18,6 Prozent), dazu leisteten sich die Tsvetkov-Schützlinge nur zehn Ballverluste, waren bei den Assists (14:7) sowie den Steals (11:3) besser. Bei den Tübingern gab Rückkehrer Maximilian Charlier mit drei Zählern sein Comeback. Topscorer der Begegnung war Rouven Hänig mit 23 Zählern für Tübingen, für den Gastgeber kam Tom Arkan auf 18 Punkte. “Wir haben unseren Spielplan gut umgesetzt”, betonte Tsvetkov. Unterdessen sind die beiden ausgefallenen Spiele gegen die TSG Solcom Ravens Reutlingen (6. März 2024, 20:15 Uhr, Uhlandhalle) sowie KKK Haiterbach (20. März, 20:15 Uhr, Uhlandhalle) neu terminiert.

SV 03 Tigers Tübingen: Hänig 23, Fischer 13, Noeres 12, Hägele 7, Schwaibold 6, Thieme 3, Weng 3, Charlier 3, Beutler 2, Lakic, Bauwens

Regionalliga Damen – SV 03 Tigers Tübingen:

Nichts zu holen gab es für Damen des SV 03 Tigers Tübingen in der Regionalliga. Gegen den Tabellenzweiten SV Möhringen (11:2-Siege) setzte es für das Team von Trainer Thomas Unger eine 51:67 (21:29)-Niederlage. Ohne Ellen Georges und Emma Colbach konnten die Tübingerinnen nur mit acht Spielerinnen antreten. Und dennoch schlug man sich gegen den Favoriten recht gut. Nur Schritt für Schritt konnten sich die Gäste etwas absetzen, vor allem Junioren-Nationalspielerin Lisanne Räwer-Tanguep spielte sich immer wieder in den Vordergrund und war mit 24 Zählern Topscorerin der Begegnung. Für Tübingen traf Annika Kleinekampmann mit 13 Punkten am besten. Für das Unger-Team war es die zweite Niederlage in Folge. Mit 5:9-Siegen belegt Tübingen aktuell Rang acht in der Tabelle. “Wir haben über Fasching nun eine kleine Pause. Danach geht es in jedem Spiel um den Klassenerhalt”, so Unger.

SV 03 Tigers Tübingen: Kleinekampmann 13, Franca Müller 10, Ambjoernsen 10, Fidel 6, Simella Müller 4, Kohn 4, Diez 4, Braun

JBBL-Team – Young Tigers Tübingen:

Nach drei Niederlagen in Serie hat das JBBL-Team der Young Tigers Tübingen in der Relegation wieder ein Spiel gewonnen. Bei der OrangeAcademy in Ulm setzte sich die Truppe von Trainer Sergey Tsvektov mit 95:86 (49:48) durch. Der Schlüssel lag im guten Zusammenspiel des Tübinger U16-Teams (20:9-Assists). Und dies trotz der Tatsache, dass die Gäste nur mit Spielern antreten konnten. “Wir hatten eine gute Balance zwischen Offense und Defense. Dazu haben wir zum Schluss des Spiels auch unsere Chancen verwertet”, betonte Tsvetkov. Topscorer der Partie war Ulms Roko Jerkic mit 38 Punkten, Jona Käufler gelang mit 15 Zählern und zehn Rebounds ein Double Double. Auf Tübinger Seite traf Maximilian Berchdolt mit 28 Punkten am häufigsten. Tübingen belegt mit einer Bilanz von 4:6-Siegen Rang fünf, Ulm nimmt mit 1:8-Erfolgen weiter den achten und letzten Tabellenplatz ein.

Young Tigers Tübingen: Berchdolt 28, Bristina 16, Bojanic 14, 9 Assists, Reisewitz 12, Markesic 12, Taiwo 7, Hammer 6, Smagulow

U18-Team – Young Tigers Tübingen:

Beim Tabellenschlusslicht SV Böblingen Panthers hat das U18-Team der Young Tigers Tübingen in der Platzierungsrunde Ost der Jugend-Oberliga mit 85:55 (40:26) gewonnen. Damit wurde die kurze Serie von zwei Niederlagen in Folge gestoppt. Aufgrund von Verletzungen konnte Trainer Milos Nadjfeji nur auf fünf Spieler zurückgreifen. Anton Mohr war mit 33 Zählern Topscorer der Partie. Positiv ist zudem, dass alle anderen vier Spieler über die gesamte Spielzeit hinweg punkten konnten. Mit einer Bilanz von 4:2-Siegen liegen die Young Tigers Tübingen aktuell auf Rang vier der Tabelle, Böblingen ist mit sieben Niederlagen weiter sieglos Letzter.

Young Tigers Tübingen: Mohr 33, Obi 20, Lovric 16, Svrze 11, Schmidt 5