Matti Sorgius

Geburtstag: 7. Februar 2001

Geburtsort: Tübingen

Familienstand: Ledig

Letzter Verein: Young Tigers Tübingen

Im Team seit: August 2018

 

Hinter den Kulissen – Matti Sorgius, ganz privat…

Spitzname: Matti

Ausbildung: Schüler

Hobby: Sport, Freunde treffen

Lieblingsessen: Zwiebelrostbraten

Lieblingsgetränk: Sprudel

Film: “The Wolf of Wall Street”

Musik: Hip Hop & Musik vom Balkan

Urlaubsland: Englisch, Deutsch, französischer Hip Hop & Charts

 

Wenn matti über Basketball nachdenkt…

Größter Erfolg: Erreichen des JBBL-TOP 4 2017 in Frankfurt & Mitglied der U16-Nationalmannschaft zu sein

Bitterste Niederlage: Verletzungsbedingter Ausfall beim JBBL-TOP 4 2017 in Frankfurt und der U16-Nationalmannschaft

Lieblings-Basketballer: Kevin Durant

Lieblings-Team: Golden State Warriors

“Dream Team”: Magic Johnson, Michael Jordan, Kevin Durant, LeBron James, Shaquille O`Neal

Ritual vor jedem Spiel: Rührei essen

Erwartungen in dieser Saison mit den Tigers: Die Playoffs erreichen

Was können die Tigers-Fans von dir erwarten: Einsatz und Intensität

 

Mattis`s Persönlichkeit…

Stärken: Teamplayer & Kampfbereitschaft

Schwächen: Ballhandling

Schönster Moment im Leben: Darauf warte ich noch

Das Wichtigste neben dem Basketball: Meine Familie und Freunde

Idol: Habe ich keins

Was ärgert dich: Schule

Welche anderen Sportarten interessieren dich noch: Fußball

Dinge, die du als Präsident in deinem Land sofort ändern würdest: Soziale Gerechtigkeit in allen Facetten verbessern

Lebensmotto: Habe ich keins

Als Matti Sorgius 2010 in die Basketballabteilung des SV 03 Tübingen eintrat, war er neun Jahre alt. Weitere neun Jahre später steht er im Profikader der Tigers! Der 17-Jährige ist dabei ein perfektes Beispiel, wie die Entwicklung eines jungen Spielers voranschreitet: In seiner ersten Saison für die Young Tigers Tübingen in der JBBL spielte der Small Forward noch keine tragende Rolle, erhielt aber wichtige Einsatzzeit, um sich an das Niveau zu gewöhnen und profitierte von den guten Trainingsbedingungen. Bereits ein Jahr später war Mattis Stunde geschlagen: Nach durchschnittlich drei Punkten in seiner Premierensaison avancierte der gebürtige Tübinger mit 19,6 Zählern im Schnitt zum Go-to-Guy in der Mannschaft des damaligen JBBL-Trainers Rösch. Auch in der Saison 2016/2017 war der mittlerweile 17-Jährige Topscorer der Young Tigers Tübingen. Mit starken 17,4 Punkten, 8,0 Rebounds, 1,8 Assists und 1,9 Steals führte Sorgius die jungen Tiger bis ins Top Four um die deutsche Meisterschaft nach Frankfurt. Dort musste der Forward verletzungsbedingt jedoch zuschauen. Dass Sorgius keine Angst hat, sich im Herrenbereich zu beweisen, zeigte er bereits im Alter von 15 Jahren. In der Herren-Oberliga erzielte er für den SV 03 Tübingen II im Schnitt 13,3 Punkte. Und auch in der NBBL behauptete er sich gegen die bis zu drei Jahre ältere Konkurrenz. In der vergangenen Spielzeit war Sorgius fester Bestandteil der U19 Bundesliga-Basketballer und zeigte mit durchschnittlich 13 Punkten und 7,2 Rebounds starke Leistungen. Dabei profitiert Sorgius vor allem von seinem großen Spielverständnis. Zudem setzt der Flügel seine 1,98 Meter effektiv beim Rebound ein und kann sowohl mit Rücken und dem Gesicht zum Korb hochprozentig abschließen. Die Fähigkeit, in Korbnähe abzuschließen, gepaart mit einem konstanten Wurf, machen ihn in der Offensive zu einem schwer zu berechnenden Gegenspieler. Dies entging auch den Bundestrainern des DBB nicht, die Sorgius 2016 in den U16-Kader der Nationalmannschaft beriefen. Verbesserungspotential hat Sorgius derweil noch in der Defensive und beim Dribbling.

Fakten

Position:Small Forward
Jahrgang: 2001
Nationalität: GER
Größe: 1,99 m
Gewicht: 82 kg

Folge Matti Sorgius auf:

Mit viel Tiger- umgesetzt von mozgiel.de