Tom Walther (Co-Trainer)

Geburtstag: 30. Oktober 2002

Geburtsort: Leipzig

Familienstand: Ledig

Letzter Verein: BSW Sixers Sandersdorf (ProB)

Im Team seit: August 2022

 

Hinter den Kulissen – Tom Walther, ganz privat…

Spitzname: T

Ausbildung: Abitur, jetzt Studium Sportwissenschaft: Soziologie und Management

Hobby: Sport und Serien anschauen

Lieblingsessen: Currywurst mit Pommes

Lieblingsgetränk: Fanta

Film: “Blacklist”

Musik: Ich höre alles

Urlaubsland: Zypern

 

Wenn Tom über Basketball nachdenkt…

Größter Erfolg: Das Erreichen des Viertelfinals in den ProB-Playoffs mit den BSW Sixers im Jahr 2022

Bitterste Niederlage: Jede Niederlage ist bitter

Lieblings-Basketballer: Jaleen Smith

Lieblings-Team: Habe ich keins

“Dream Team”: Habe ich keins

Ritual vor jedem Spiel: Musik hören

Erwartungen in dieser Saison mit den Tigers Tübingen: Auf jeden Gegner bestmöglich vorbereitet sein und somit in jedem Spiel um den Sieg zu kämpfen.

Was können die Tigers-Fans von dir erwarten: Leidenschaft und harte Arbeit

 

Tom` Persönlichkeit…

Stärken: Ich verfolge meine Ziele konsequent, dazu bin ich flexibel

Schwächen: Ich bin manchmal zu perfektionistisch

Schönster Moment im Leben: Der kommt noch

Das Wichtigste neben dem Basketball: Familie und Freunde

Idol: Habe ich keins

Was ärgert dich: Unpünktlichkeit

Welche anderen Sportarten interessieren dich noch: Fußball

Dinge, die du als Präsident in deinem Land sofort ändern würdest: Das Bildungssystem überarbeiten und modernisieren sowie einen günstigeren öffentlichen Nahverkehr anbieten

Lebensmotto: “When life gives you lemons, make lemonade”

Zur Person:

Tom Walther wurde am 30. Oktober 2002 als Einzelkind in Leipzig geboren, wo er bis heute gelebt hat. Vor einem Jahr hat er an der Friedrich-Schiller-Schule in Leipzig das Abitur abgelegt. Über den USC Leipzig ist Walther im Alter von elf Jahren zum Basketball gekommen. Wegen Wachstumsbeschwerden (Morbus Osgood Schlatter) musste die aktive Karriere bereits im Alter von 13 Jahren frühzeitig beendet werden. Es war gleichzeitig der Start ins Trainerwesen. Beim USC Leipzig sammelte Walther Erfahrungen als Co-Trainer und später auch als Trainer im Nachwuchsbereich. Im vergangenen Sommer war geplant, dass der Leipziger als Assistant Coach der MBA (Mitteldeutsche Basketball Academy /SYNTAINCICS MBC Nachwuchs) tätig wird. Kurzfristig ergab sich jedoch die Chance, dass Walther Co-Trainer beim ProB-Ligisten BSW Sixers in Sandersdorf wurde. Zu seiner Hauptaufgabe zählte dort die Videoanalyse. Zudem arbeitet der 19-Jährige in seiner freien Zeit mit Agenturen zusammen, um Videos (Scouting/Highlights) für Spieler zu produzieren. Nun folgt der erstmalige Wechsel weg von der Heimat nach Tübingen. “Ich danke speziell Coach Jansson für das Vertrauen. Von Beginn an wurde mir ein gutes Gefühl vermittelt, ich kann mich mit dem Motto „jung, hungrig, leidenschaftlich“ zu 100 Prozent identifizieren. Ich bin gespannt auf die neue Herausforderung in der ProA, bei welcher ich mit vollem Einsatz einbringen werde.” Herzlichen willkommen in Tübingen, Tom Walther.

Fakten

Position: Co-Trainer
Jahrgang: 2002
Nationalität: GER
Größe: 1,75 m
Gewicht: 72 kg

Mit viel Tiger- umgesetzt von mozgiel.de