Stippvisite einer ehemaligen Raubkatze

20 Jun 2018

Nein, Bogdan Radosavljevic wechselt nicht von Berlin nach Tübingen. Dennoch war die Freude groß, als die ehemalige Tübinger Raubkatze am Mittwochvormittag unangekündigt in der Geschäftsstelle der WALTER Tigers Tübingen auftauchte und einen Kurzbesuch abstattete. Von 2013 bis 2016 spielte die Nummer 15 der Hauptstädter in Tübingen, sein altes Trikot hängt bis heute im Office der Tigers.

Vier Tage nach dem finalen Saisonspiel zwischen dem FC Bayern München und ALBA BERLIN steht für den 24-jährigen Center nun endlich auch Urlaub auf dem Programm. Bevor es in die serbische Heimat nach Belgrad geht, steht ein Besuch bei den Schwiegereltern in der Neckarstadt auf dem Programm.

Mit seinem langjährigen Förderer und heutigen Trainer der WALTER Tigers Tübingen, Aleksandar Nadjfeji, tauschte sich “Boggy” kurz aber intensiv aus. Bis zur Vorbereitung auf die neue Saison wird Radosavljevic sich auch in Tübingen im Training fit halten.

von Johannes Beyer