SV 03 Tigers Tübingen gewinnen nach Verlängerung in Langen

07 Nov 2018

Die Regionalliga-Basketballer des SV 03 Tigers Tübingen haben wieder zugeschlagen! Die Beute diesmal: die Giraffen vom TV Langen. Mit 86:83 krallte sich die Mannschaft von Trainer Manu Pasios am Samstagabend den nächsten Sieg und klettert damit in der Tabelle zwei Stufen nach oben. Nach sieben Spieltagen stehen die Tübinger auf Platz vier, punktgleich mit dem Tabellendritten aus Saarlouis und nur einen Sieg vom Spitzenduo Speyer/Koblenz entfernt. Doch für Pasios zählt weiterhin nur der Klassenerhalt: „Ich wiederhole mich da gerne noch einmal. Wenn wir am Ende der Saison nicht absteigen, gibt es eine Party beim letzten Heimspiel!“, verspricht Pasios zum wiederholten Mal. Momentan strotzen die Mannen um Kapitän Rouven Hänig jedoch nur so vor Selbstvertrauen. So auch gegen Langen. Trotz eher mäßiger Leistung ging man als Sieger vom Platz.

Schwach in die Partie gestartet, lag man schnell mit 2:10 zurück. Durch eine geschickte Wechseltaktik von Pasios fanden die Tigers ab Mitte des Viertels dann besser ins Spiel, übernahmen das Kommando und dominierten fortan das Spielgeschehen. In der Set-Offense zu statisch agierend, verteidigte man über weite Strecken des Spiel konsequent und stibitze den Langener Guards immer wieder die Bälle. Die vielen daraus resultierenden Fast-Breaks schloss man gerade zum Ende der Partie hochprozentig ab. Den Sieg eigentlich schon in der Tasche, verdaddelte man kurz vor der Schlusssirene zweimal den Ball, was zur Folge hatte, dass Langen unter dem tossenden Applaus der rund 50 Fans zum 75:75 ausgleichen konnte. Ein letzter Angriff bei 15 Sekunden Restspielzeit verlief im Sand, sodass es in die Verlängerung ging. Taktisch gut eingestellt und mit dem Siegeswillen eines Tigers, setzten sich die Tübinger sofort ab und brachten den Sieg schlussendlich nach Hause.

SV 03 Tigers Tübingen: Hänig 21, Schüler 18, Skaistlauks 10, Breoning 9, Sorgius 9, Zacek 7, Liebelt 7, Schmitz 5, Emanuel Franciso, Schwaibold