Bild: Dennis Duddek

SV 03 Tigers Tübingen vor dem Saisonstart – Derby in Reutlingen – Detlev: Es wird ein schwieriges Jahr

15 Sep 2023

Für die Regionalliga-Basketballer des SV 03 Tigers Tübingen beginnt bereits am morgigen Samstag, den 16. September 2023, die neue Saison 2023/2024 in der Regionalliga Südwest. Insgesamt 15 Mannschaften gehen an den Start, zahlreiche Teams möchten den Aufstieg in die drittklassige ProB schaffen. Der Lokalrivale TSG Solcom Ravens Reutlingen hat sich vor der Saison namhaft verstärkt und möchte in den vorderen Tabellenregionen mitspielen. Zahlreiche Spieler wie Kilian Fischer, Timo Fischer, Lino Duarte, Michael Hägele oder auch Oskar Jetter haben eine Tübinger Vergangenheit – das machen die Derbys interessant. Gleich am ersten Spieltag kommt es bereits zum Derby in der Sporthalle des Isolde-Kurz-Gymnasiums in Reutlingen. Spielbeginn ist um 19 Uhr. Die Mannschaft des neuen Tübinger Trainers Sergey Tsvetkov (für Manu Pasios) stehen vor einer extrem schwierigen Spielrunde. Die letztjährigen Doppellizenzspieler Miles Osei, Jekabs Beck oder Bakary Dibba sind nicht mehr zugegen oder nicht mehr spielberichtigt. Zudem stehen die Spieler Niklas Schüler, Louis Thieme, Hans Georg Kienzle, Maximilian Charlier, Rouven Hänig und Thomas Zenkel steht dem Team aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung. Ein enormer Aderlass. Die neue Mannschaft der “Zwoiden” stellt sich somit aus vielen Nachwuchsspielern zusammen, die zuletzt noch in der Jugend gespielt haben. “Wir werden häufig komplett unter die Räder kommen”, sagt Eric Sportdirektor vor dem Saisonauftakt im Kurz-Interview.

Eric, die Tigers Tübingen in der Bundesliga, die SV 03 Tigers Tübingen in der Regionalliga Südwest. Was kannst du über das neue Team berichten?

Wir stehen vor einer sehr schwierigen Runde. Zum einen fehlen uns die Doppellizenzspieler, dazu die langjährigen Kräfte, die das Team in der Vergangenheit maßgeblich geprägt haben. Nur unter dieser Konstellation war es viele Jahre möglich, den Klassenerhalt und Überraschungen in der Regionalliga Südwest zu schaffen. Jetzt gehen wir mit vielen Nachwuchsspielern an den Start, für die die Regionalliga eigentlich noch zu früh kommt. Die Jungs sollen jedoch Erfahrung im Aktivenbereich sammeln, was wichtig für die Entwicklung ist. Leider haben wir auch keine Neuzugänge, die uns qualitativ weiterhelfen.

Wie ist die Erwartungshaltung?

Unser Fokus liegt ganz klar darauf, dass die Spieler sich bei den Aktiven entwickeln. Ja, wir werden einige Niederlagen kassieren, auch manchmal hoch. Wir werden häufig komplett unter die Räder kommen. Darüber sind wir uns im Klaren. Wichtig ist, dass die Spieler lernen und entwickeln für das Jahr nach dieser Saison.

Zum Start gleich das Derby in Reutlingen. Ein Team mit hohen Ambitionen. Ein Wort zum ersten Spiel, wer sind die Favoriten für den Aufstieg?

Ich sehe das Reutlinger Team ganz weit vorne. Sie haben sich gut verstärkt und konnten auch wichtige Spieler halten. Die Tatsache, dass sie nun einen Namenssponsor haben, zeigt, dass Basketball auch in Reutlingen auf dem Vormarsch ist. Nach einem nicht so erfolgreichen Jahr sind die Ravens motiviert, eine gute Runde zu spielen. Für unsere Mannschaft geht es darum, immer das Beste aus jedem einzelnen Spiel herauszuholen, auch wenn man immer der Außenseiter ist. Neben Reutlingen sehe ich auch die Saarlouis Sunkings ganz weit vorne.

Kader Tigers Tübingen: Yannik Beutler, Emil Böhme, Alexis Boutaris, Hadim Hanne, Jakob Martenson, Salim Toure, Ryan Dantas Siebert, Julian Stojcevic, Philip Rassillier, Frieder Schwarze, Joshua Schwaibold, Levi Weng, Aron Heberle, Ilija Lakic

von Tobias Fischer