swt-Schultour erneut in Rottenburg unterwegs

27 Nov 2018

Wieder einmal waren die Tigers Tübingen im Rahmen der swt-Schultour unterwegs. Und wieder hieß das Ziel Rottenburg. In der Woche zuvor besuchte man das St. Meinrad-Gymnasium, diesmal war man zu Gast am Paul Klee-Gymansium. Mit 15-minütiger Verspätung kamen Tyler Laser, Aaron Brennan und das Trainerteam um Manu Pasios in der Halle an und staunten nicht schlecht über die große Anzahl der Kinder, die alle schon sehnsüchtig auf die Sportler warteten.

Eine Autopanne sorgte für das verspätete Eintreffen der Raubkatzen. Doch die Kinder nahmen es den prominenten Gästen nicht übel, und so ging es schnell ans Eingemachte. Nach einer kurzen Aufwärmphase mit Laufschule und körperstabilisierenden Übungen wurden die circa 120 Schüler und Schülerinnen in verschiedene Trainingsgruppen aufgeteilt. Von da an hieß es 45 Minuten lang intensiv schwitzen. Auch durchliefen alle Teilnehmer den Kurs der “kinder+Sport Basketball Academy”. Anschließend wurde der König im Bump-out-Spiel ermittelt. Ein Wurfspiel was bei Groß und Klein gleichermaßen gut ankommt und in Amerika, dem Heimatland des Basketballs, unter dem Namen Knock out bekannt ist. Nun waren die Tigers-Profis an der Reihe zu zeigen, was sie drauf haben. Gegen ausgewählte Schüler und Schülerinnen mussten Laser und Brennan beweisen, dass sie auch aus größerer Distanz den orangenen Spielball durch die Reuse befördern können. Mit Bravour bestanden beide Spieler diese „harte“ Prüfung.

Zum Abschluss gab es noch Autogramme für jeden Teilnehmer am Ende der 90-minütigen Trainingseinheit. Ein großer Dank gilt Lehrerin Elke Schickert für die Organisation der Veranstaltung!

von Tobias Fischer