Basketball 2. Bundesliga 18/19 Teampraesentation Tigers Tuebingen beim Sponsor den Stadtwerken Tuebingen 22.08.2018 Tigers Team mit Maskottchen Walter (re) FOTO: Pressefoto ULMER/Markus Ulmer xxNOxMODELxRELEASExx

Tigers präsentieren sich bei den Stadtwerken Tübingen der Öffentlichkeit

22 Aug 2018

Zur jährlichen Saisonvorbereitung gehört auch die offizielle Mannschaftsvorstellung. Am heutigen Mittwochvormittag präsentierten sich die Tigers Tübingen erstmals im Foyer der Stadtwerke Tübingen der Öffentlichkeit. Neben zahlreichen Medienvertretern und Sponsoren ließen sich auch Fans, beispielsweise waren die Supporters Tübingen vor Ort, und andere dem Club nahestehende Personen das Event nicht entgehen. Ebenso zu Gast war Oberbürgermeister Boris Palmer, der zum Aufsichtsrat der Stadtwerke Tübingen gehört.

„Partner in guten wie in schlechten Zeiten“

Nachdem Moderator Roland Steck alle Anwesenden begrüßt hatte, gab er das Wort zu Beginn an Dr. Achim Kötzle. Auf die Frage, was die Beziehung zwischen den Tigers und den Stadtwerken Tübingen so besonders macht, antwortete der Geschäftsführer des Tübinger Energieversorgers: „Die Partnerschaft mit dem Basketball in Tübingen besteht bereits seit 1983 und wird nun sehr gerne fortgesetzt. Wir wollen die Tigers sowohl in guten als auch in schlechten Zeiten unterstützen. Wobei ich mir sicher bin, dass jetzt alles andere als eine schlechte Zeit ist und den Tigers eine gute Saison bevorsteht.“ Außerdem erklärte Kötzle, man habe das Sponsoring inflationsbedingt sogar ein wenig erhöht und beendete seine Rede mit einem Ausblick auf die kommende Runde: „Wir freuen uns auf die spannende ProA und viele Derbies!“

Ein hungriges Trainer-Team

„Wir wollen die Situation nutzen, um eine neue Euphorie zu entfachen“, ordnete ProBasket-Geschäftsführer Robert Wintermantel die kommende Saison in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ein. Dies sei nach den letzten, schwierigen Spielzeiten dringend notwendig. Der ehemalige Profi lobte nicht nur die zu diesem Zeitpunkt schon sehr gute Teamchemie, sondern äußerte sich auch in hohen Tönen von der neuen Besetzung an der Seitenlinie: „Wir haben ein unglaublich hungriges Trainer-Team. Sasa kennt den Profisport bestens und startet nun mit großer Motivation in seine erste Station als Head Coach.“ Assistenztrainer David Rösch nannte er scherzhaft „Theoretiker“, weiß dessen Qualitäten aber mehr als zu schätzen.

Viele Lacher bei der Spielervorstellung

Im Anschluss an die eigentliche Pressekonferenz stellten Nadjfeji und Rösch jeden Spieler einzeln vor, Moderator Roland Steck stellte den Tigers jeweils zwei weitere Fragen rund um die Saison und ihre Persönlichkeit. Dabei wurden natürlich Fakten und Informationen erwähnt, doch mehrfach ging herzhaftes Lachen durchs Publikum. So nannte Rösch Geburtstagskind Reed Timmer „eine Maschine“ und Nemanja Nadjfeji ist das Lachen noch nicht vergangen, obwohl sein Vater und Trainer Sasa Nadjfeji sicherlich ein besonders strenges Auge auf ihn werfen wird. Ebenfalls für Schmunzeln sorgte Jacob Mampuya, der auf die Frage, warum er denn in Tübingen geblieben ist, kurz und bündig „Wegen dem Coach“ antwortete. Zum Abschluss bedankte sich Wintermantel bei allen Sponsoren, Partnern und Fans für die alles andere als selbstverständliche Unterstützung, bevor alle Beteiligten bei Snacks und Getränken ins Gespräch kamen.

Ein herzlicher Dank geht abschließend an Ralf Wettemann, der mit seiner Soundanlage für die richtige Beschallung sorgte, und an Katharina Leuz von den Stadtwerken Tübingen, die als Ansprechpartnerin im Vorfeld des heutigen Events eine große Hilfe war.

von Daniel Bauer