Bild: Pressefoto Ulmer / Markus Ulmer

Timo Lanmüller beim U20-Turnier in Georgien – fünf Länderspiele binnen weniger Tage

20 Jul 2021

Das Eröffnungsspiel der deutschen U20-Nationalmannschaft gewann das Team von Trainer Patrick Femerling gegen zeitweise überforderte Polen deutlich mit 87:66. Insbesondere in den ersten 20 Minuten dominierte das deutsche Team nach Belieben und führte mit 57:27, ehe es in die Halbzeitpause ging. Mit dabei war unser Youngster Timo Lanmüller, der in 15 Minuten Einsatzzeit fünf Punkte erzielte. Topscorer des deutschen Teams war Tristan Da Silva der auf insgesamt 16 Zähler kam.

Gegen Frankreich setzte es am Mittwoch eine 62:65-Niederlage. Aufgrund von Foulproblemen kam der Tübinger Akteur nur auf gut elf Minuten Spielzeit. Dabei erzielte der 20-Jährige drei Zähler. Am Donnerstag setzte sich die deutsche Auswahl deutlich mit 96:55 gegen den Gastgeber aus Georgien durch. Lanmüller trug acht Zähler zum Sieg bei.

Gegen die Türkei setzten sich die deutschen Basketballer klar mit 98:62 (zehn Punkte von Timo Lanmüller) durch, gegen Bulgarien gelang ein 74:65-Erfolg (sieben Zähler von Timo Lanmüller). Damit beendete die deutsche Mannschaft die Gruppe als Zweiter.