Bild: Pressefoto Ulmer / Markus Ulmer

Vor dem Auswärtsspiel in Karlsruhe: Nachgefragt bei Roland Nyama

04 Okt 2019

Für Tigers-Neuzugang Roland Nyama ist die Partie bei den PS Karlsruhe LIONS am Samstag (19:30 Uhr, Europahalle) etwas Besonders. Denn der Small Forward startete seine Profikarriere in Baden und trug insgesamt zwei Spielzeiten lang das LIONS-Trikot. Im Kurz-Interview vor dem Auswärtsspiel in Karlsruhe gibt der 26-Jährige einen Einblick in seine Gedanken.

Roland, nach einer schwierigen und von Verletzungen geprägten Vorbereitung sind wir mit zwei Siegen optimal in die neue Saison gestartet. Wie weit ist das Team deiner Meinung nach aktuell?

Wir sind auf jeden Fall noch nicht da, wo wir sein können. Das ist nach zwei Spieltagen aber auch völlig normal. Der Weg, den wir aktuell einschlagen, ist der richtige. Darauf gilt es aufzubauen und sich weiterzuentwickeln. Mir gefällt unser tiefer Kader und wenn alle fit sind, ist es für jeden Gegner unangenehm, gegen uns zu spielen.

Du bist vom Sommer von den PS Karlsruhe LIONS nach Tübingen gewechselt. Nach rund zwei Monaten am Neckar: Wie gefallen dir Club, Umfeld und Stadt?

Tübingen ist eine sehr schöne, vergleichsweise ruhige Stadt. Die vielen Grünflächen sagen mir total zu, genauso wie die freundlichen, herzlichen Menschen. Zudem bin ich der Meinung, dass Tübingen unglaublich viel Potential bietet in Sachen Basketball. Das wird mir immer wieder klar, wenn ich Kinder mit Tigers-Shirts sehe oder auf dem Weg zur Halle auf etliche Tigers-Sticker stoße. Das Umfeld passt einfach und ist genau das, was man sich als Spieler wünscht!

Am Samstag spielen wir in Karlsruhe bei deinem Ex-Club. Was sind deine Gedanken im Vorfeld der Partie und wie können wir das Spiel gewinnen?

An meine Zeit in Karlsruhe erinnere ich mich sehr gerne zurück. Dort wurde mir der Start in meine Profikarriere ermöglicht, wofür ich dankbar bin. Was das Spiel angeht: Die LIONS sind extrem athletisch und variabel. Wir müssen 40 Minuten konzentriert auftreten und dürfen uns keine Schwächephase erlauben. Wenn uns das gelingt, bin ich guter Dinge, dass wir in Karlsruhe etwas Zählbares mitnehmen können.

Roland Nyama, vielen Dank für das Gespräch!

von Daniel Bauer